Maßlos

Da gibt es einen Vielfraß
Er stopft alles in sich rein
Und findet einfach nicht sein Maß
dabei will er doch perfekt sein

Der Vielfraß zieht sich zurück
Und denkt, so wird ihn niemand lieben
Dadurch zerbricht er Stück für Stück
Hat sich der Maßlosigkeit verschrieben

Er ist weit entfernt von seinem Ideal
Und fühlt sich von innen sehr verschmutzt
Glaubt, er wäre schwach und zu sentimental
Was hat ihm der Perfektionismus nun genutzt

Doch wär‘ er nur etwas mehr bescheiden
Er würde sich nicht verbiegen und verdrehen
Müsste sich nicht fürchten und auch nicht so viel leiden
Auch ganz ohne perfekt auszusehen

Da gibt es einen Vielfraß
Er hungert nach dem Leben
Doch er findet nicht sein Maß
Hoffentlich hat er sich nicht aufgegeben

Rhena Tabea Adam
November 2014

Advertisements
Maßlos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s